Carthago Neuheiten

Carthago Neuheiten

Facebook It
Tweet It
Pinterest It
Google Plus It
Composing_Text_Logo_m_Vogt

Carthago - neue Modelle 2021

Oberklasse-Erfolgsmodelle begeistern
mit Optik, Technik und Komfort

Cjhic s-plus: Die Oberklasse von Carthago
Die neuen Sitzbänke mit abgerundeten Ecken schaffen noch mehr Platz
Das übersichtliche Cockpit des Chic s-plus mit zahlreichen Assistenzsystemen.
Geradezu weitläufige Wohnsitzgruppen, geräumige Küchen und üppige Bäder fügen sich mit komfortablen Schlafräumen zu einem exklusiven Wohnerlebnis zusammen

Vor einem Jahr als „New Generation“ rundum neu vorgestellt, haben Carthago chic e-line und chic s-plus seit diesem Zeitpunkt ihr Segment neu definiert. Beiden sind Design, Aufbau und Ausstattung gemeinsam. Der Unterschied: Der Carthago chic e-line basiert auf Mercedes-Benz Sprinter und Ducato mit Frontantrieb sowie AL-KO-Tiefrahmen, der chic s-plus auf dem Iveco Daily mit. Karosseriebau der Liner-Premiumklasse, der Doppelboden-Keller mit riesigem Stauraum, die hohe Zuladung, herausragende Heizungs- und Klimatechnik, bestes Fahrerhaus-Sichtkonzept beider Modellreihen krönen die Oberklasse von Carthago.

Ob das unverwechselbare kraftvolle Design oder die serienmäßigen, exklusiven Scheinwerfer in Full-LED-Technologie inklusiv Tagfahrlicht mit LED-Lichtleiter-Technologie – Carthago chic e-line und chic s-plus beweisen bereits auf den ersten Blick Rasse und Klasse. Dies setzt sich in den großzügig gestalteten Wohnräumen fort. Weit mehr als zwei Meter Stehhöhe und eine konsequent durchgängige Gestaltung aus einem Guss mit elegant geschwungenen Formen und zahlreichen Raffinessen schaffen eine außergewöhnlich harmonische Atmosphäre. Die Möbelarchitektur „emotionale“ steht in zwei Stilwelten zur Wahl – somit ist zusammen mit zahlreichen Grundrissen für jeden Geschmack das Richtige dabei. Geradezu weitläufige Wohnsitzgruppen, geräumige Küchen und üppige Bäder fügen sich mit komfortablen Schlafräumen zu einem exklusiven Wohnerlebnis zusammen. Der nun abgerundete Abschluss der Sitzbank in den XL-Grundrissen bietet noch mehr Bewegungsfreiheit, die LED-Sockelbeleuchtung ist optimiert, die Kaffee-Kapselmaschine im Dachstaukasten verfügt nun über einen Lift nach unten für eine Bedienung in bequemer Griffhöhe.

Für den chic s-plus auf Basis des Iveco Daily hat Carthago ein umfangreiches Fahrassistenz-Paket mit zahlreichen Assistenzsystemen geschnürt. Es hebt die Sicherheitstechnik des chic s-plus auf das Niveau hochmoderner Pkw. Der Notbremsassistent mit City Brake Pro leitet bei Gefahr von Kollisionen automatisch ein Bremsmanöver ein. Der Abstandsregeltempomat mit Staufunktion orientiert sich an der Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs. Der aktive Spurhalteassistent hält das Reisemobil per Lenkeingriff in der Fahrspur und der Seitenwindassistent stabilisiert es bei Böen. Der Regen-/Lichtsensor schaltet bei Bedarf Abblendlicht und Scheibenwischer ein, die automatische Fernlichtaktivierung sichert außerorts bestmögliche Sicht. Schließlich warnen Reifendrucksensoren bei falschem Luftdruck.

Den chic e-line gibt es auf Mercedes-Benz Sprinter und Ducato, jeweils mit
AL-KO-Spezial-Tiefrahmen als Einzel- und Doppelachser mit Vorderradantrieb. Der Carthago s-plus fährt auf dem stämmigen Iveco Daily mit Hinterradantrieb vor. Das ergibt zusammen 14 chic e-line von 7,88 m bis 8,99 m Länge und vier chic s-plus mit nahezu identischen Abmessungen. Hinzu kommen reizvolle Varianten mit Dachstaukästen anstelle des serienmäßigen Hubbetts sowie als „Sky Dream Comfort“ mit Designer-Dachhimmel und Designer-Dachhimmel anstelle des Hubbetts.

Weitere Informationen https://www.carthago.com/