Unterwegs mit dem Carado T449

Unterwegs mit dem Carado T449

Facebook It
Tweet It
Pinterest It
Google Plus It
Composing_Text_Logo_m_Vogt

Praxisbericht

Unterwegs mit dem Carado T 449

Pure Funktionalität, schlichte Eleganz, kleiner Preis und große Qualität.

Von Volker Ammann

Ende November 2019 haben wir unseren Carado T 449, Edition 2020, übernommen und gleich ausgiebige Touren unternommen.

Zum Eingewöhnen besuchten meine Frau ich und unser Hund Sammy die elsässischen Weihnachtsmärkte in Colmar, Equisheim und Straßbourg. Anschließend ging’s nach Seiffen ins Erzgebirge, wo uns nasskaltes, stürmisches Wetter erwartete.

Im Januar war das erste Ziel der Achensee in Tirol. Dort musste sich unser Reisemobil bei eisigen Temperaturen von minus 15 Grad und reichlich Schnee bewähren. Das letzte Ziel im Januar war Völs am Schlern, unterhalb der Seiser Alm in Südtirol. Für den Weg hinauf waren vom T449 Kletterqualitäten gefordert. So kamen in kurzer Zeit 7.000 Kilometer auf den Tacho und somit Erfahrungen, die einen Praxisbericht möglich machen.

Der Aufbau des 7,40 Meter langen T449 ist sehr gut verarbeitet. Die Dachhauben sind sauber eingedichtet, Fenster, Türen und Klappen akkurat montiert. Im Schadensfall spart der aus mehreren Teilen zusammengesetzte Heckstoßfänger Reparaturkosten. Wir haben uns für die 140 PS Version entschieden, mit denen das Reisemobil ausreichend motorisiert ist. Auch für Fahrten ins Gebirge. Der Motor erfüllt die derzeit höchste Abgasnorm Euro 6d TEMP, ist angenehm leise und verbrauchsgünstig. Unser Durchschnittsverbrauch lag zwischen 9,6 und 10,2 Litern auf 100 Kilometer.

Die Inneneinrichtung ist gut verarbeitendem und mit optisch ansprechendem Mobiliar ausgestattet. Carado hat mit der Ausstattung der neuen Modellreihe den Abstand zu höherpreisigen Modellen anderer Hersteller enorm verkleinert. Die Kanten der Oberschränke, die mit Soft-Close-Beschlägen versehen sind, wurden abgerundet und mit LED-Lichtbändern versehen. Diese lassen sich zentral ein- und ausschalten und geben dem Innenraum eine gemütliche Atmosphäre. Die Küche, mit dreiflammigen Gasherd und Edelstahl-Spüle, ist mit einer sehr gut abgedichteten Küchenarbeitsplatte ausgestattet. Neu ist die attraktive Küchenfensterverkleidung, deren Design perfekt zur Arbeitsplatte passt und einen optimalen Schutz für die Seitenverkleidung beim Kochen bietet. Ebenfalls neu ist die praktische, in die Seitenwand eingelassene Schiene zur Aufhängung von Handtüchern oder Putzlappen.  Der Kühlschrank fasst in unserer Version 167 Liter und verfügt über ein separates Tielfkühlfach.

Das Badezimmer ist mit einer Thetford-Drehtoilette, einem Waschbecken samt Spiegel, mit Unterschrank sowie einem Hochschrank zweckmäßig bestückt. Gegenüber befindet sich die Dusche, deren Türen nach innen eingeklappt werden und sich durch das Einlagebrett, das die Türen gleichzeitig fixiert, als Trittfläche nutzen lässt. Dem Schlafzimmer mit dem bequemen Queensbett, hat Carado eine Heckbettverkleidung im abgesteppten Stoff, der harmonisch auf die Wohnwelt des Fahrzeugs abgestimmt ist, spendiert. Die Beleuchtung mit den beiden Schwanenhals-LED-Leuchten sowie der LED-Lichtleiste, liefert ausreichend Licht, auch für Leseratten. In die beiden Kleiderschränke, rechts und links, sowie in die Oberschränke passt die gesamte Urlaubsgarderobe bequem hinein.

Die Sitzgruppe des T449 besteht aus einer bequemen Zweier-L-Sitzbank mit Dreipunktgurten und höher verstellbaren Kopfstützen. Der Seitensitz hat eine praktische Klappe zum Stauraum, in dem praktischerweise jede Menge Schuhe passen. Als ebenfalls sehr praktisch, erweist sich der höhen- und seitenverstellbare Tisch, an dem vier Personen Platz finden.
Dazu können die Vordersitze zum Tisch hin gedreht werden, was auch zum Fernsehen schauen sehr praktisch ist. Das TV-Gerät ist während der Fahrt in einem Staukasten über dem Kühlschrank sicher verwahrt. Mittels der Fernbedienung lässt sich auch die Sat-Anlage ausfahren, die sich dann automatisch ausrichtet.

Heizung und Warmwasser werden durch die Gasheizung Truma Combi 6 temperiert, die unter dem Bett installiert ist. Ein Frostschutzventil sorgt dafür, dass bei Temperaturen von unter vier Grad Celsius, der Wasserzufluss gestoppt wird und somit das Einfrieren der Leitungen vermieden wird. Da wir Probleme mit der richtigen Raumtemperatur hatten, haben wir uns nach der Tour ins Erzgebirge dafür entschieden, die Heizung mit der digitalen Variante Truma Combi CP Plus auszustatten. Mit der Steuerung wird eine konstante Raumtemperatur erreicht, was für Wintercamper enorm vorteilhaft ist. Außerdem ermöglicht die integrierte Zeitschaltuhr die exakte Steuerung von Temperatur und Einschaltzeiten, was hilft Gas zu sparen.

Fazit nach den ersten 7.000 Kilometern:

Der Carado T449 ist ein zuverlässiges Reisemobil, mit reichlich Platz für zwei Personen und Hund. Die Einrichtung ist optisch ansprechend, die Ausstattung hochwertig und zweckmäßig. Mit der Sonderausstattung der Edition 2020 bleibt kein Wunsch offen.

Mehr zum T449, Edition 2020  und anderen Modellen von Carado unter www.wohnwagen-vogt.de

Was Sie ebenfalls interessieren könnte

Editorial
18. März 2020
Carthago liner-for-two
17. März 2020

Wir sind weiterhin für Sie da!

Nur anders als gewohnt 🙂