Holland neu entdecken – Camping in Gelderland

Holland neu entdecken – Camping in Gelderland

Facebook It
Tweet It
Pinterest It
Google Plus It
Composing_Text_Logo_m_Vogt

Wochenendtrip

Typishces Haus bei Winterswijk, Region Achterhoek. Foto: c/o AdobeStock, Ysbrandcosijn

Holland neu entdecken –
Camping in Gelderland

Zutphen. Foto: c/o Pixabay, PublicDomainPictures,
Zutphen. Foto: c/o Pixabay, PublicDomainPictures,
Radtour durch den Naturpark Veluwe in Gelderland. Foto: c/o AdobeStock, Hilda WEges
Radtour durch den Naturpark Veluwe in Gelderland. Foto: c/o AdobeStock, Hilda WEges
Kirche von Nijmwegen. Foto: c/o AdobeStock, Martin Bergsma
Kirche von Nijmwegen. Foto: c/o AdobeStock, Martin Bergsma
Historisches Warenlager im Hafen von Gouda. Foto: c/o AdobeStock, Venemana
Old warehouses in the historic harbor of Gouda, Netherlands
Kasteel Ruulo in Achterhoek. Foto: c/o AdobeStock, John Hofboer
Kasteel Ruulo in Achterhoek. Foto: c/o AdobeStock, John Hofboer

Käse, Windmühlen und Grachten – dieses Trio verbindet nahezu jeder mit Holland. Doch wer kennt eigentlich auch das andere Holland? Die Region Gelderland hat von traumhaften Campingplätzen über malerische Nationalparks bis hin zu kulturellen Höhepunkten noch viel mehr zu bieten! Und – der Geheimtipp liegt direkt vor der Haustür – Gelderland. Die Region liegt in der Grenzregion zu Deutschland und ist die Größte der Niederlande. Sie hat ihren Ursprung im historischen Herzogtum Geldern.
Die namensgebende Stadt Gelder liegt jedoch in Nordrhein-Westfalen und ist ein Beleg dafür, wie eng die beiden Länder in Grenznähe miteinander verwurzelt sind. Abseits des Massentourismus an der bekannten niederländischen Nordseeküste hat sich Gelderland zu einem attraktiven Reiseziel für Camper entwickelt, mit ausgezeichneten Campinganlagen im Herzen der Natur. Die Plätze sind nicht nur idyllisch gelegen, sie wissen auch mit einer umfassenden Ausstattung und einem unterhaltsamen Freizeitangebot zu überzeugen. Und – Gelderland ist schnell und einfach über die Autobahn A3 Oberhausen – Arnheim zu erreichen.

Von Gelderland verzaubern lassen
Gelderland ist mehr als ein Geheimtipp für Camper. Unter Niederländern erfreut sich die Provinz schon längst einer großen Beliebtheit und auch immer mehr deutsche Urlauber entdecken die Region für sich. Die herrliche Mischung aus Naturerlebnissen, Aktivitäten und Erholung ist absolut empfehlenswert für einen Campingurlaub. Wer mehr über „das andere Holland“ erfahren möchte, kann sich auf der offiziellen Seite von Holland Campings informieren.

Erholsamer Campingurlaub mit hohem Unterhaltungswert

Die Provinz Gelderland gehört zu den schönsten in den Niederlanden. Dies liegt vor allem an der landschaftlichen und kulturellen Vielfalt der Region. Sie wird in vier charakterlich verschiedene Landstriche unterteilt, die allesamt ihren ganz eigenen Reiz auf Besucher ausüben. Das für seine Schlösser und Landsitze bekannte Achterhoek, die faszinierenden Naturräume der De Veluwe, das Rivierenland mit seinen verschlungenen Deichen und Flüssen sowie die Region Arnheim-Nimwegen mit den bekannten namensgebenden Städten bilden zusammen die Provinz Gelderland. Fast überall befinden sich moderne Campingplätze, auf denen man komfortable Standplätze für Wohnwagen oder Reisemobile sowie komfortable Mobilheime findet.

Erlebnis Natur – die Nationalparks von Gelderland. Die Natur besitzt in der Provinz Gelderland einen besonders hohen Stellenwert. Dafür stehen auch die zahlreichen Naturparks, die für bestimmte Naturräume eingerichtet wurden.

Auf den Spuren Van Goghs im Nationalpark Hoge Veluwe

Der Nationalpark Hoge Veluwe gehört zu den attraktivsten Ausflugszielen unter Campern. Auf einer Gesamtfläche von 5.400 Quadratmetern können sich Wald, Moor, Heide und spezielle Sandflächen mit ihrer Flora und Fauna hervorragend entfalten. Gäste des Parks können sich auf Wildsafari begeben und im Besucherzentrum Museonder seltene Einblicke erhalten. Ein Highlight ist das Kröller-Müller Museum in Otterlo im Herzen des Parks mit der weltweit größten Van Gogh-Sammlung und weiteren bekannten Künstlern. Ausgehend vom Camping De Wildhoeve lässt sich der Nationalpark Hoge Veluwe sehr gut erreichen.

Wandern, Radeln und mehr im Nationalpark Veluwezoom

Der Nationalpark Veluwezoom ist wie gemacht für ausgiebige Wander- und Radtouren: Heide und Wald wechseln sich auf sehr angenehme Art und Weise ab und ermöglichen herrliche Ausblicke. Wer mehr über den hiesigen Naturraum erfahren möchte, legt einfach einen Stopp im Besucherzentrum „Veluwetransferium Posbank“ ein. Verpassen sollte man keinesfalls das bezaubernde Kasteel Rosendael und das Airborne Museum, das sehr lebendig von der berühmten Schlacht bei der „Brücke von Arnheim“ erzählt. Der Nationalpark Veluwezoom lässt sich hervorragend mit einem Aufenthalt im Camping IJsselstrand verbinden.

Im Rivierenland geht Liebe durch den Magen

Das Rivierenland wird gerne als der „Obstgarten der Niederlande“ bezeichnet und auf einer Radtour wird dies sehr anschaulich vor Augen geführt. Vor allem die blühenden Obstbäume oder die Zeit der Ernte sind reizvoll, um sich satt zu sehen… oder zu essen. Die herrliche Flusslandschaft der Region stellt eine zusätzliche Bereicherung dar.

Achterhoek vom Rad aus erkunden

Die Nationale Landschaft Winterswijks in der Region Achterhoek ist ideal für Camper, die gerne mit dem Rad unterwegs sind. Die Campingplätze De Twee Bruggen, IJsselstrand und Marveld können als Ausgangspunkte für die erholsamen Touren genutzt werden. Vorbei an Wäldern, Landsitzen und imposanten Bauernhäusern lohnt sich ab und zu ein Halt, um lokale Weine und Köstlichkeiten zu probieren. Wenn man einmal in der Region ist, sollte man auch dem Freizeitmarkt Obelink einen Besuch abstatten und eventuell seine Campingausrüstung erweitern.

Tierische Erlebnisse und Abenteuer für Kinder in Gelderland

Den Kindern unbeschwerte Tage zu ermöglichen, ist in der Provinz Gelderland ein Kinderspiel. Unzählige Aktivitäten sind eigens für die Kleinen auf den Campingplätzen erdacht worden und mit den Ausflügen in die Region erhöht sich die Anzahl der Freizeitmöglichkeiten um ein Vielfaches. Der Affenpark Apenheul zum Beispiel bringt unvergessliche Erlebnisse mit sich, denn im eher unscheinbaren Wald leben einige hundert Affen in Freiheit inmitten der Bäume. Die großen Affenarten wie Orang Utans oder Gorillas müssen in großen Gehegen gehalten werden, um die Sicherheit zu gewährleisten, dennoch ermöglicht der Affenpark direkten Kontakt und unvergessliche Beobachtungen mit vielen Tieren. Burgers‘ Zoo in Arnheim entführt dich in zahlreiche Lebensräume dieser Erde. So können Tiere der nordamerikanischen Wüste wie Klapperschlangen und Skorpione ebenso bewundert werden wie Vögel, Krokodile und Seekühe aus dem Regenwald. Die Savanne mit Giraffen, Zebras, Nashörnern, Löwen und Geparden übt eine große Faszination aus und die Unterwasserwelt verzaubert dich und deine Kids garantiert.
Wer auf aktive Erholung setzen möchte, besucht mit seinen Kindern den Kletterwald Achterhoek oder den Kletterwald Veluwe mit ganz unterschiedlichen Herausforderungen für Groß und Klein.

Kulturelle Höhepunkte in Gelderland

Die Landsitze und Schlösser der Provinz sind ein Kulturgut, das aus den vergangenen Jahrhunderten in Gelderland bewahrt werden konnte. Beliebt sind auch Ausflüge in die Hansestädte der Region. Der Handelsverbund aus dem Mittelalter hat viele Städte geprägt und bis zum heutigen Tag sind Spuren der Hanse in der Gelderländer Architektur auffindbar. Empfehlenswert sind Fahrten nach Zutphen, Doesburg, Hattem, Elburg und Harderwijk, die mit ihren beeindruckenden Handelshäusern, Häfen und Marktplätzen besonders sehenswert sind. Der Königspalast Het Loo in Apeldoorn ist ein beeindruckendes Bauwerk mit einer weitläufigen Parkanlage. Hier wird die niederländische Geschichte lebendig, denn mehr als drei Jahrhunderte lang war der Palast der Sommersitz der Oranier. Die Räumlichkeiten kannst du umfassend besichtigen! Arnheim ist nicht nur die Provinz-Hauptstadt von Gelderland, sondern auch ein traumhaftes Ziel für Campingurlauber. Das Holland Erlebnismuseum nimmt seine Gäste mit auf eine kleine Zeitreise auf alte Bauernhöfe, Werkstätten und kleine Läden, die vor mehr als 350 Jahren hier zu finden waren.

Die bekanntesten Campingplätze der Region

Vakantiepark De Twee Bruggen
Der ADAC Superplatz in Winterswijk mit seiner parkähnlichen Gestaltung lässt hinsichtlich der Freizeitgestaltung, der Standplätze und Mietunterkünfte keine Wünsche offen. Das Freibad, die Sauna, der Whirlpool, die Wasserrutsche, die zahlreichen Kinderspielplätze, das Restaurant mit kulinarischen Köstlichkeiten und die Bowlingbahnen sind nur eine kleine Auswahl dessen, was dich im Vakantiepark De Twee Bruggen erwartet. Mehr erfahren

Ferienpark Eiland van Maurik
Die wunderschöne Ferienanlage bei einem See am Niederrhein mit angeschlossenem Jachthafen findet besonders bei Bootssportlern und Wasserliebhabern starken Anklang. Großer Beliebtheit erfreuen sich die gemütlichen Mobilheime mit Blick auf den See, die für Familien oder Paare auf dem Campingplatz buchbar sind sowie der Indoor-Spielplatz und das Hallenbad. Mehr erfahren

Marveld Recreatie
Das tropische Erlebnisbad mit Wasser-Spray-Planschbecken und neuen Wasserrutschen, die Pitch’n’Putt-Golfanlage, das Bowlingcenter, ein Rundgang der Festungsstadt Groenlo sowie die geführten Kanutouren gehören zum umfassenden Angebot des ADAC Superplatzes Marveld Recreatie (ganz in der Nähe der deutschen Grenze), der neben den klassischen Stellplätzen auch über topmoderne Mietunterkünfte für deinen rundum sorglosen Urlaub verfügt.  Mehr erfahren

Campingplatz De Wildhoeve
Der beschauliche Campingplatz zwischen Apeldoorn und Arnheim setzt auf beste Unterhaltung für dich und deine Familie, mit der du das Freibad, die Kinderspielplätze und das Sportprogramm in Anspruch nehmen kannst. Dank Fahrrad- und E-Bike-Verleih kannst du die Region auf erholsamen Ausflügen erkunden. Mehr erfahren

Autor: Riko Wetendorf

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Riko Wetendorf und Pincamp für die freundliche Unterstützung. Auf www.pincvamp.de können Sie Campingplätze an Ihrem Urlaubsort suchen, finden, und direkt buchen.