ADAC Camping zeichnet 158 Campingplätze in Europa mit 5 Sternen aus

ADAC Camping zeichnet 158 Campingplätze in Europa mit 5 Sternen aus

Facebook It
Tweet It
Pinterest It
Google Plus It
Composing_Text_Logo_m_Vogt

Campingplätze 2022

ADAC Camping zeichnet
158 Campingplätze

in Europa mit 5 Sternen aus

 

Südsee-Camp, Wietzendorf. Foto: ADAC/PiNCAMP
Ostsee Camping Rosenfelder Strand, Grube. Foto: ADAC/PiNCAMP
Kur-Gutshof-Camping,Bad Birnbach. Foto: ADAC/PiNCAMP
Ostseecamping Familie Heide, Waabs. Foto: ADAC/PiNCAMP
Gutshof-Camping Arterhof. Foto: ADAC/PiNCAMP
Insel-Camp auf Fehrmarn. Foto: ADAC/PiNCAMP
Familiencamping Hegi, Tengen. Foto: ADAC/PiNCAMP
Ferienparadiues Schwarzwälderhof, Seelbach. Foto: ADAC/PiNCAMP
Familienpark Senftenberger See, Großkoschen. Foto: ADAC/PiNCAMP
Camping Miramar, Fehrmarn. Foto: ADAC/PiNCAMP
Camping Hofpensee, Füssen. Foto: ADAC/PiNCAMP
Ferein- und Erlebnispark Alfsee, Rieste. Foto: ADAC/PiNCAMP
ADAC Campingführer 2022

Auch im vergangenen Jahr hat der ADAC seine Inspekteure auf die Campingplätze in ganz Europa geschickt, um deren Qualität zu überprüfen. Das wichtigste Ergebnis: Mit 28 neuen ADAC Superplätzen (+21%) hat sich die Spitzengruppe des europäischen Luxus-Campings deutlich vergrößert. Damit wächst die Anzahl der mit 5 Sternen bewerteten Campingplätze in Europa auf insgesamt 158. Uwe Frers, Geschäftsführer ADAC Camping: „28 neue ADAC Superplätze zeigen, wohin die Reise beim Camping geht: Höhere Qualität für immer anspruchsvollere Camper.” Auch bei den 4 und 4,5 Sterne-Plätzen gibt es einen starken Zuwachs. 103 Campingplätze haben den Sprung in dieses Segment (1373 Campingplätze) geschafft und freuen sich über die Auszeichnung als ADAC Tipp.

Europa: Italien bleibt Nummer 1, Kroatien mit stärkstem Wachstum in der Top-Gruppe

Mit fünf neuen ADAC Superplätzen belegt Italien wie bei der letzten Erhebung weiterhin die Spitzenposition im Europa-Ranking. Frankreich gewinnt acht neue ADAC Superplätze und steigt damit von Position 3 auf Position 2. Kroatien verzeichnet mit ebenfalls acht neuen ADAC Superplätzen (+62%) das stärkste prozentuale Wachstum in der Spitzengruppe. Zudem springt es im Ranking um drei Positionen nach oben auf Position 3. Deutschland gewinnt mit Camping Strukkamphuk (Fehmarn, Schleswig-Holstein) und Camping Landal Sonnenberg (Leiwen, Rheinland-Pfalz) zwei neue ADAC Superplätze und behauptet sich mit 20 ADAC Superplätzen unverändert auf Position 4. Neue ADAC Superplätze kommen zudem aus Österreich (+3) und Dänemark (+1), Griechenland ist mit dem neuen ADAC Superplatz Camping Ionion Beach (Peleponnes) erstmals im Top-Ranking vertreten.

Deutschland: Fehmarn bringt Schleswig-Holstein an die Spitze in Deutschland

Das nördlichste Bundesland liegt vorn: Mit sechs ADAC Superplätzen nimmt Schleswig-Holstein die Spitzenposition ein. Es folgen Baden-Württemberg (4), Bayern (3) sowie Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen (je 2). Jeweils einen ADAC Superplatz beheimaten die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Brandenburg und Sachsen. Die Insel Fehmarn in Schleswig-Holstein entpuppt sich als qualitatives Highlight für Camping-Fans mit allein vier ADAC Superplätzen: Camping- und Ferienpark Wulfener Hals, Camping Strukkamphuk, Inselcamp Fehmarn und Camping Miramar.

Anzahl ADAC Superplätze 2022 in Deutschland

Schleswig-Holstein: 6

  • Ostseecamping Familie Heide, Waabs
  • Rosenfelder Strand Ostsee Camping, Grube
  • Camping Miramar, Fehmarn
  • Camping- und Ferienpark Wulfener Hals, Fehmarn
  • Insel-Camp Fehmarn, Fehmarn
  • Strukkamphuk, Fehmarn (neu)

Baden-Württemberg: 4

  • Camping Wirthshof, Markdorf
  • Camping Münstertal, Untermünstertal
  • Ferienparadies Schwarzwälder Hof, Seelbach
  • Hegi Familiencamping, Tengen

Bayern: 3

  • Strandcamping Waging, Waging am See
  • Kur-Gutshof-Camping Arterhof, Bad Birnbach
  • Camping Hopfensee, Füssen

Mecklenburg-Vorpommern: 2

  • Camping- und Ferienpark Havelberge, Wesenberg
  • Campingpark Kühlungsborn, Kühlungsborn

Niedersachsen: 2

  • Alfsee Ferien- und Erlebnispark, Rieste
  • Südsee-Camp, Wietzendorf

Brandenburg: 1

  • Familienpark Senftenberger See, Großkoschen

Rheinland-Pfalz: 1

  • Camping Landal Sonnenberg, Leiwen (neu)

Sachsen: 1

  • Campingpark LuxOase, Kleinröhrsdorf

Neu in der Eliteklasse der ADAC Superplätze 2022: Der 5-Sterne-Platz Camping Strukkamphuk auf Fehmarn (Foto: PiNCAMP / Camping Strukkamphuk)

ADAC Klassifikation: So wird bewertet
Die ADAC Klassifikation zeigt das Angebotsniveau eines Campingplatzes. Die höchste Klassifikationsstufe sind 5 Sterne. Berechnet wird die Klassifikation aus den Einzelergebnissen einer Inspektion in den Bereichen Sanitärausstattung, Platzgelände, Versorgung, Freizeitangebote und Bademöglichkeiten. Dazu reisen ADAC Inspekteure durch ganz Europa, um vor Ort einen Eindruck von dem jeweiligen Campingplatz zu gewinnen. Damit die Bewertung fair und transparent vonstatten geht, folgt sie festen Kriterien, die in ganz Europa einheitlich angewendet werden. Etwa 250 Datenpunkte werden bei einer Inspektion erhoben. Wenn es ein Campingplatz schafft, eine überdurchschnittliche Bewertung zu erzielen und mit 5 Sternen klassifiziert wird, erhält er das Prädikat ADAC Superplatz.

ADAC Campingführer 2022 im Handel
Der ADAC Campingführer Deutschland und Nordeuropa sowie Südeuropa 2022 mit den aktuellen Klassifikationen und ausführlichen Beschreibungen zu über 2.600 Campingplätzen und natürlich allen gelisteten ADAC Superplätzen ist bei uns im Shop erhältlich.

Quelle: ADAC, Bilder: PiNCAMP