WLAN für unterwegs – schon während der Fahrt

WLAN für unterwegs – schon während der Fahrt

Facebook It
Tweet It
Pinterest It
Google Plus It
Composing_Text_Logo_m_Vogt

Oyster Connect

Internet wie Zuhause

Wer war nicht schon einmal am verzweifeln: Auf Reisen müssen Camper in Sachen Internet oft zurückstecken. Instabiler Empfang oder überlastete WiFi/LTE-Netze auf Campingplätzen sind nicht selten.
Outdoor Unit
Montage der Outdoor Unit auf dem Fahrzeugdach
Indoor Unit

Wer war nicht schon einmal am verzweifeln: Auf Reisen müssen Camper in Sachen Internet oft zurückstecken. Instabiler Empfang oder überlastete WiFi/LTE-Netze auf Campingplätzen sind nicht selten. Für Reisende, die auch unterwegs auf einen verlässlichen Empfang zum Arbeiten angewiesen sind oder im Urlaub nicht auf ein funktionierendes Internet verzichten möchten, bietet die Baden-Württembergische Firma ten Haaft die Lösung.

Stabile Internetverbindung –
auch während der Fahrt

Der Oyster Connect, ein mobiler Hotspot, sorgt für ein stabiles Signal. Nach Werksangaben sogar während der Fahrt. So kann im Wohnmobil, Campingbus oder Caravan ganz entspannt gesurft und die Vorzüge eines „mobilen Heimnetzwerkes“ genutzt werden. Die Verbindung bleibt, laut Hersteller, standortunabhängig erhalten, ganz gleich, aus welchem Netz das externe Signal kommt. Die registrierten Endgeräte verbinden sich ganz automatisch mit dem eigenen Hotspot.

Maximaler Empfang

Einer der wesentlichen Vorteile dieses speziellen Antennensystems besteht darin, dass der Montageort der Outdoor Unit oben auf dem Fahrzeugdach liegt und somit eine maximale Sende- und Empfangsleistung ermöglicht wird. Der Oyster Connect ist somit dem klassischen Smartphone Empfang und derzeit am Markt verfügbaren Produkten weit überlegen, denn die Dämpfung der Signale durch den Fahrzeugaufbau spielt keine Rolle mehr.

Der Clou besteht des Systems darin, dass in der Outdoor Unit sowohl ein LTE- als auch ein Dual Band WiFi-Modul verbaut ist. Jedes dieser Module besitzt ein direkt angeschlossenes, speziell für diese Applikation abgestimmtes Antennensystem, das für eine größere Reichweite sorgt und bei Überlastung des LTE-Netzes durch zu viele User nicht nur den nächsten, sondern auch den übernächsten Funkmast erreichen kann. Die von der Outdoor Unit empfangenen Informationen werden mit einem Datenkabel anstelle eines Koaxialkabels zur verlustfreien Datenübertragung an die Indoor Unit übertragen.

Das zweite Bauteil des Systems befindet sich im Fahrzeuginnenraum und dient als WiFi-Access-Point mit integrierten 2,4- und 5-GHz-WiFi-Antennen, so wie man es von Zuhause kennt. Da beide Bänder parallel in Betrieb sind, können zeitgleich mehrere mobile Endgeräte auch auf unterschiedlichen Bändern bei höchstmöglichem Datentransfer verbunden werden. Mit der Indoor Unit müssen die gewünschten Endgeräte, wie Smartphone, Tablet, Laptop oder Smart TV nur einmalig verbunden werden. Sie verfügt zudem über einen LAN-Anschluss und kann somit auch ein privates kabelgebundenes LAN-Netzwerk aufbauen.

SIM Karte / Multi SIM Karte

Vorteilhaft ist die Verwendung einer Multi SIM Karte, die man schon während der Montage in den Kartenleser stecken kann. Somit braucht man nur einem Mobilfunkvertrag für Smartphone und Oyster Connect. 2017 wurde in Europa die Roaming Gebühren abgeschafft, somit entstehen bei der Mobilfunknutzung im europäischen Ausland in der Regel keine Zusatzgebühren mehr. Die zum LTE Betrieb erforderliche SIM Karte ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Text: Babette Bittigkoffer,  Bildnachweis: ten Haaft

Mehr Infos unter: https://ten-haaft.com/product/oyster-connect-beschreibung/

Was Sie ebenfalls interessieren könnte

Wochenendtrip nach Lindau
25. Februar 2021

Wir sind für Sie da!

Sie erreichen uns telefonisch unter 0681-99288-0.

Ihr Team von

Logo Wohnwagen Vogt